Mit der Übernahme eines Kleingartens schließt man sich in der Regel einem Verein an. Das Zusammenleben in einem Verein wird von einer Satzung und Gesetzen klar geregelt. Seinen Schrebergarten in Ordnung zu halten ist obligatorisch, da mit diesem die ganze Sparte repräsentiert wird. Manchmal jedoch, kann ein Garten nicht die benötigte Pflege erhalten. In solch einem Fall, sollte rechtzeitig der Kontakt zu seinem Verein gesucht werden um den Vorgang zu begründen und Auswege zu suchen. Die wichtigsten Regeln haben wir für Sie zusammengestellt.

KGV am Lutherhaus-Grundregeln

Die KGV am Lutherhaus-Grundregeln umfassen die wichtigesten Verhaltensregeln in unserer Kleingartenanlage als kurze Zusammenfassung.

Satzung

Satzung des Vereins „Gartenanlage am Lutherhaus 1919 Sonneberg e.V.“

Strom- und Wasserverordung

Die Wasser- und Stromordnung regelt die ordnungsgemäße, sparsame und ehrliche Verwendung von Wasser und Strom des Kleingartenvereins „Am Lutherhaus 1919 Sonneberg e.V.„

Abwehr von Gefahren

Ordnungsbehördliche Verordnung der Stadt Sonneberg über die Abwehr von Lärm ,von Gefahren durch Verunreinigungen, wildes Zelten, Wasser und Eisglätte, …….

Gartenordnung

Die Kleingartenordnung des Vereins wurde in Anlehnung an die Rahmenkleingartenordnung des Landesverbandes erarbeitet.

Vereinsrecht

Vereinsrecht – Auszug aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB)

Info Mess- und Eichgesetz

Am 01.01.2015 sind das neue Mess- und Eichgesetz (MessEG) und die Mess- und Eichverordnung (MessEV) in Kraft getreten. Nach § 32 Abs. 1 MessEG wird festgesetzt:

Mess- und Eichgesetz-MessEG

Auszüge aus dem Gesetz über das Inverkehrbringen und die Bereitstellung von Messgeräten auf dem Markt, ihre Verwendung und Eichung (Mess- und Eichgesetz – MessEG)

KGV

zeitnahe verfügbar

Kündigung

Vorlage für Kündigung